Warum die Musiklautstärke beim Abnehmen wichtig ist

Abnehmen mit Musik

Für Cafés und Restaurants ist es üblich, während des Essens Musik zu machen. Eine neue Studie untersucht, ob die Lautstärke dieser Melodien einen Einfluss darauf haben könnte, wie gesund unsere Ernährung ist.

Musik kann eine viszerale Wirkung auf uns haben. Tatsächlich werden sich die meisten Menschen, die dies lesen, an eine Zeit erinnern, in der die Musik ihre Stimmung veränderte – sei es positiv oder negativ.

In der Welt des Einzelhandels kann manipulierende Stimmung den Unterschied zwischen einem Verkauf und jemandem, der mit leeren Händen das Geschäft verlässt, ausmachen.

Angesichts der Bereitschaft der Menschheit, sich von der Musik prägen zu lassen, ist es nicht verwunderlich, dass Geschäfte und Restaurants unglaublich interessiert sind an ihrem Potenzial, den Umsatz zu steigern.

Das Abspielen von Musik ist ein kostengünstiger Eingriff, der endlos manipuliert werden kann: von Klassik über Jazz bis hin zu Death Metal, von kaum hörbar bis ohrenbetäubend Lauten.

Slikovni rezultat za Warum die Musiklautstärke beim Abnehmen wichtig ist

Lautstärke und Ernährungswahl

Eine aktuelle Studie die im Journal of the Academy of Marketing Science veröffentlicht wurde, zeigt welche Auswirkungen die Musiklautstärke auf jemanden hat, der versucht Gewicht zu verlieren. (1)

Forscher der University of South Florida Muma College of Business in Tampa untersuchten den Einfluss von Musik auf die Essgewohnheiten der Menschen. Konkret wollten sie wissen, ob die Lautstärke der Musik Einfluss darauf hat, wie gesund ihre Ernährung ist.

 

 

 

 

Laut den Autoren:

“Dies ist die erste Forschung, die die Auswirkungen der Lautstärke auf die Wahl zwischen gesunden und ungesunden Lebensmitteln untersucht.”

Um das zu untersuchen, konzentrierten sie sich auf ein bestimmtes Café in Stockholm, Schweden. Sie spielten den Kunden Musik aus verschiedenen Genres auf einem Loop, entweder mit 55 Dezibel oder 70 Dezibel.

Jeder Punkt auf der Speisekarte wurde auf eine von drei Arten codiert: Gesund, einschließlich Salate, nicht gesund, Kuchen und Schokolade, oder neutral, einschließlich Tee und Kaffee. Das Kaufverhalten der Kunden wurde mehrstündig über 2 Tage beobachtet.

Wenn das Café ruhigere Musik spielte, wählte man die gesünderen Dinge erwartungsgemäß 10 Prozent häufiger.

Slikovni rezultat za Warum die Musiklautstärke beim Abnehmen wichtig ist

Tiefer in Lautstärke und Auswahl eintauchen

Da die Studie relativ kurz war, beschlossen die Wissenschaftler, weiter zu forschen. Diesmal gingen sie in ein Lebensmittelgeschäft und führten ein ähnliches Experiment durch: Musik wurde entweder mit hoher oder niedriger Lautstärke gespielt, und die Einkäufe der Käufer wurden als gesund oder ungesund eingestuft.

Mit einem Verkaufsvolumen von fast 60.000 Dollar kauften Käufer, die lauter Musik ausgesetzt waren, weniger gesunde Artikel als diejenigen, die leisere Musik hörten.

Sie setzten dieses Thema fort und richteten ein weiteres Experiment ein, das die Wirkung von lauter Musik, leiser Musik und keiner Musik auf die Ernährungsgewohnheiten von 71 Schülern verglich. Die Teilnehmer hörten klassische Musik mit 50 Dezibel oder 70 Dezibel, oder es herrschte Stille.

Nach einigen Minuten wurden die Studienteilnehmer gefragt, welches Essen sie bevorzugen – Obstsalat oder Schokoladenkuchen. Wieder einmal trieb lautere Musik weniger gesunde Entscheidungen an.

Wer leise Musik hörte, wählte den Schokoladenkuchen 14 Prozent der Zeit, verglichen mit 44 Prozent derjenigen, die lauter Musik ausgesetzt waren.

Erstaunlicherweise haben die Menschen, die keine Musik hörten, die Hälfte der Zeit ungesunde Entscheidungen getroffen – eher wie die laute Musikgruppe. Die Forscher glauben, dass die ruhige klassische Musik zu einer Entspannung geführt haben könnte, die ihre Entscheidungsfindung positiv beeinflusst hat.

Heavy metal Gesundheit

Für ihren nächsten Test wollten sie wissen, ob das Genre der Musik einen Unterschied macht. So wiederholten sie die obige Prozedur bei weiteren 53 Schülern. Diesmal wurde jedoch eher Heavy Metal als klassische Musik verwendet.

Die Teilnehmer wurden gebeten, zwischen einem Müsliriegel und einem Schokoriegel zu wählen. Einmal mehr wurde die Hypothese des Teams bestätigt.

Teilnehmer, die leisen Heavy Metal hörten, trafen in 92 Prozent der Fälle die gesunde Wahl, und diejenigen, die lauten Heavy Metal hörten, trafen nur etwa die Hälfte der Zeit gesunde Entscheidungen.

Um alle Facetten dieser Interaktion zu untersuchen, führten die Forscher die heavy metal Studie erneut durch, allerdings mit mehr Teilnehmern: Insgesamt 178 Studenten. Sie änderten auch die Art und Weise, wie die Teilnehmer ihr Essen wählten; diesmal benutzten sie eine Skala von 1 (Salat) bis 7 (Pizza).

Obwohl ihre Ergebnisse diesmal subtiler waren, gingen sie in die gleiche Richtung. Die Durchschnittsbewertung für diejenigen, die laute Musik hören, lag bei 4,86, verglichen mit 4,12 in der Gruppe mit niedriger Lautstärke.

 

 

 

 

 

Die hier beschriebenen Studien sind nur eine Auswahl der Experimente, die das Team durchgeführt hat. Nach dem Nachdenken über ihre kumulativen Ergebnisse schlossen die Autoren:

“Eine Pilotstudie, zwei Feldexperimente und fünf Laborstudien zeigen, dass Musik/Lärm bei geringer Lautstärke (im Vergleich zu hoher oder keiner Lautstärke) zu einem erhöhten Verkauf von gesunden Lebensmitteln durch induzierte Entspannung führt.”

Dieses neue Wissen könnte zur Unterstützung des Einzelhandels und der Gastronomie genutzt werden, aber das Verständnis dieses Effekts könnte auch denen von uns helfen, die versuchen, sich gesünder zu ernähren oder abzunehmen.

Möglicherweise durch das Vermeiden von Speiselokalen mit lauter Musik gegenüber Orten mit ruhigerer Lautstärke, könnten wir uns helfen, eine bessere Ernährungswahl zu treffen. Wenn Ihr Lieblingsrestaurant aber der Typ ist, der es laut bevorzugt, gibt es immer Ohrstöpsel.

 

 

 

 

 

quelle

12 total views, 12 views today

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.