Vier Möglichkeiten um deinen Körper von GVO’s zu entgiften

 

 

 

Wenn du es noch nicht gehört hast, GVO’s sind überall in unserer modernen Welt. Egal wie vorsichtig wir sind, ist es fast sicher, dass wir gentechnisch veränderte Organismen in irgendeiner Form zu uns nehmen.

Sie sind in Restaurant-Essen, Chips und Schokoriegel, in Getränken die du trinkst und sogar in einigen Ergänzungen. Da du sie nicht vermeiden kannst, ist die einzige Option, wenn du sie loswerden möchtest, deinen Körper zu entgiften. Es gibt tatsächlich vier gute Möglichkeiten das zu tun.

 

 

Die neuesten Forschungsergebnisse sind ein wenig beängstigend

In letzter Zeit gab es eine Menge Forschungen an GVO-Lebensmittel und die Ergebnisse sind nicht nur beunruhigend, sie sind geradezu beängstigend. Die wenigste erschreckende Sache, wenn du mit GVO’s überlastet bist, die passiert, ist Gewichtszunahme und die Forschung verbindet es zudem auch mit grossen Tumoren, Organversagen und anderen schweren gesundheitlichen Problemen.

Der Endeffekt ist, dass in einem Labor gezüchtete Lebensmittel nicht gut sind für uns und bis es einige wichtige Änderungen in der Nahrungsmittelproduktion unserer Nation gibt, sollte man gentechnisch veränderte Lebensmittel vermeiden. Du kannst diese Giftstoffe durch eine Entgiftung loswerden. Hier sind vier Methoden zur GVO Entgiftung.

Probiotika und Fermentation

Die erste Entgiftungs-Methode ist, sicherzustellen, dass du fermentierte Lebensmittel und Probiotika zu deiner Ernährung hinzufügst. Diese Stoffe lassen deinen Körper ein Gleichgewicht der Bakterien erschaffen, und erlauben den nützlichen Bakterien in deinem Magen, die Dinge aus zu schaffen die schädlich sein könnten. Das BT-Gift, welches in genetisch veränderten Lebensmittel gefunden wurde kann durch den Einsatz von Probiotika entfernt werden.

Esse mehr Fasern

Die zweite Methode ist sehr einfach und eigentlich recht nützlich auch wenn du nicht überlastet bist mit GVO’s. Kaum jemand nimmt genug Fasern zu sich und fügt eine ausreichende Menge zu der Ernährung hinzu, um dafür zu sorgen, dass man Gifte von GVO’s, Zusatzstoffe in Lebensmitteln, Schwermetallpartikeln und mehr los wird.

Es gibt auch Faserergänzungen, die du zu deiner Ernährung hinzufügen kannst, wenn du es wünschst. Ausserdem solltest du den Verdauungstrakt regelmässig spülen wenn du diese Methode verwendest.

Trinke mehr Wasser…viel mehr

Die meisten Menschen haben keine Ahnung, wie viel Wasser sie pro Tag wirklich trinken sollten und jeder trinkt weniger als sie sollten. Wasser allein kann eine starke Wirkung auf die schnelle Beseitigung von Giftstoffen haben, aber das Wasser, das wir trinken, ist nicht viel besser für uns, da die Substanzen die Giftstoffe verursachen.

Unser Wasser besteht aus Viren, Schwermetallen, Bakterien, Industrienebenprodukten, Fluorid, Pestiziden und vielem mehr. So die Lösung ist, einen Wasserfilter zu verwenden um gesundes, gereinigtes Wasser zu bekommen.

Gönne dir eine Massage

Glaube es oder nicht, eine Massage kann tatsächlich helfen, deinen Körper von Giftstoffen zu befreien. Die Forschung hat gezeigt, dass eine Massage unserem Köper erlaubt, Giftstoffe zu lösen und zu entsorgen und das ist einer der Gründe warum wir uns so gut fühlen nach einer Massage. Plus sind Massagen einmalig ganz von selbst und niemand sollte eine Entschuldigung brauchen, eine zu bekommen.

 

 

 

 

 

 

quelle

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.