Verzicht auf fettiges Essen – ist das möglich?

Verzicht auf fettiges Essen – ist das möglich?
Aus verschiedener Hinsicht wird immer wieder dazu geraten, auf Fett zu verzichten. Bei vielen Diätformen ist so beispielsweise vorgesehen, dass auf fettiges Essen verzichtet werden muss, um überflüssige Pfunde loswerden zu müssen.

Der Gedanke an einen leckeren fettigen Burger oder eine Pommes löst bei den meisten ein gutes Gefühl aus. Doch die Sachen sind sehr fettig und immer wieder wird behauptet, dass fettiges Essen sich sehr stark auf die Gesundheit auswirken kann.

Fett kann tatsächlich für viele Krankheiten verantwortlich sein. Wer sich sehr fettig ernährt, hat daher oft Probleme mit der Verstopfung von Gefäßen oder besitzt ein höheres Risiko, an einem Herzinfarkt zu erleiden oder Bluthochdruck zu bekommen.
Verzicht auf fettiges Essen - ist das möglich?

Die Auswirkungen von Fett auf den Körper

Bei der Frage, ob es möglich ist, auf fettiges Essen zu verzichten, möchte man auch gerne wissen, warum man überhaupt auf Fette verzichten sollte.

Problematisch an der Diskussion über Fette ist oftmals, dass alle Fette gleichgesetzt werden. Dabei gibt es durchaus gute und schlechte Fette. Gesättigte Fettsäuren sind mit Vorsicht zu genießen, weil sie im Übermaß für einen zu hohen Cholesterinspiegel verantwortlich sind und Herzerkrankungen begünstigen.

Ungesättigte Fettsäuren hingegen schützen die Gefäße und das Herz sogar. Neben Kohlenhydraten und Eiweiß ist Fett ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Ernährung. Keinesfalls sollte man komplett auf Fett verzichten, da sie vom Körper nicht selbst produziert werden können, sondern über die Nahrung aufgenommen werden müssen.

Daher sollte auf die Quelle der Fette geachtet werden, um ungesättigte Fettsäuren in die Ernährung einbauen zu können.

Researchers call for rethink of WHO saturated fat draft guidelines
Mit der Fritteuse auf Fett verzichten

Es klingt fast unmöglich, aber tatsächlich ist es möglich, auf einen Großteil des Fettes zu verzichten. Gerade bei den Fetten, die in Fritteusen verwendet werden, handelt es sich nämlich oft um nicht ganz so gute Fette.

Doch welche ist empfehlenswert? Unter friteuse.org ist eine sehr große Auswahl zu finden. Dabei gibt es inzwischen nicht nur herkömmliche Fritteusen, sondern auch Heißluftfritteusen, welche komplett ohne Fett auskommen.

Viele Menschen wünschen sich eine Fritteuse, weil Pommes und andere Gerichte aus dem Backofen einfach nicht so gut schmecken. Eine kaufen kann man beinahe überall, es ist nur wichtig, ein modernes und hochwertiges Modell zu finden.

Günstigere Modelle hingegen sind oft in der Verwendung des Fettes nicht besonders sparsam und die zubereiteten Speisen werden dementsprechend sehr fettig. Gesund sieht leider anders aus. Moderne Geräte hingegen liefern bessere Ergebnisse, benötigen aber viel weniger Fett.

Der Unterschied der Heißluftfritteuse zu herkömmlichen Fritteusen

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein, dass man komplett ohne Fett arbeiten kann. Genau das ist mit einer Heißluftfritteuse jedoch möglich. Wer abnehmen möchte oder aus gesundheitlichen Gründen dringend auf Fett verzichten muss, ist hier genau richtig.

Wie funktioniert eine Heißluftfritteuse? Welche Fritteuse ist die Beste? Fragen über Fragen, die beantwortet werden müssen. Zunächst gibt es inzwischen einige namenhafte Hersteller, welche sich auf Heißluftfritteusen spezialisiert haben. Hier sollte man sich vor allem an den Rezensionen und Erfahrungen anderer Kunden orientieren. Wie gut eine Fritteuse im Alltag ist, kann nur ein ausführlicher Test zeigen.

Prinzipiell sieht eine Heißluftfritteuse aber nicht anders aus als eine herkömmliche Fritteuse. Sie besitzt in der Regel einen großen Einschub, sodass man vorne einen „Auffangkorb“ herausziehen kann.

Dieser schwebt in der Luft und ist mit kleinen Löchern versehen, damit die Lebensmittel später von allen Richtungen genügend Luft bekommen. In den Auffangkorb kann dann das gewünschte Produkt hineingeben.

Funktionsweise der Heißluftfritteuse

Verschiedene vorprogrammierte Tasten helfen dann dabei, dass richtige Programm zu finden. Pommes benötigen in der Heißluftfritteuse beispielsweise nur wenige Minuten, um lecker knackig zu werden.

Schaltet man die Fritteuse ein, beginnt Luft in der Heißluftfritteuse zu zirkulieren. Diese wird auf eine bestimmte Temperatur erhitzt. Zwischendurch sollten die Pommes etwas aufgelockert bzw. durchgeschüttelt werden. Anschließend können die Pommes herausgeholt und verzehrt werden.

Statt mit Fett arbeitet die Fritteuse mit heißer Luft. Den Unterschied schmeckt man zwar, aber das Ergebnis ist trotzdem sehr gut.

569 total views, 6 views today

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.