Kokosöl als hochwirksame Zahncreme

Kokosöl als hochwirksame Zahncreme

 

 

 

 

 

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Kokosöl zählt aufgrund seiner vielfältigen positiven Auswirkungen auf unsere Gesundheit zu den wertvollsten Lebensmitteln überhaupt.

Diesen Stellenwert verdankt es in erster Linie seiner antibakteriellen, antiviralen, antifungalen sowie antiparasitären Eigenschaften. Und davon profitiert dann unser gesamtes System.

 

 

 

 

Auch im Zusammenhang mit unserer Zahngesundheit steht die antibakterielle Wirkung von Kokosöl  stark im Vordergrund. Diese sorgt nämlich dafür, dass Karies-Bakterien das Kokosöl meiden.

Kokosöl zum Zähneputzen verwenden

 

 

 

Kokosöl gegen Bakterien und Karies

 

 

 

Irische Wissenschaftler des Athlone Institute of Technology bestätigten die Wirkung von Kokosöl. Und das im Zusammenhang  mit Bakterien, die Karies und Entzündungen im Mund auslösen können.

Der Candida albicans, ein Hefepilz, der unter anderem auch im Mundraum Entzündungen auslösen kann, benötigt ebenfalls ein saures Milieu, um sich auszubreiten.

 

 

 

Das Erstaunliche: Kokosöl konnte als einziges der verwendeten Öle beide Erreger abtöten, ohne die gesundheitsfördernde Bakterien anzugreifen.

 

 

Zur Anwendung:

Entnehmen Sie dem Glas eine etwa haselnussgroße Portion Kokosöl  und dann direkt in den Mund damit . Die Zahnbürste anfeuchten und dann wird losgeputzt. Oder aber Sie geben die Menge gleich auf die Bürste… Viel Spaß beim Ausprobieren!

1,273 total views, 2 views today

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.