Iss Dein Wasser! Erstaunlich: So spendet Obst mehr Feuchtigkeit als Trinkwasser

 

 

 

 

 

Wie oft hört und liest man den guten Rat, mehr Wasser zu trinken und sicherzustellen, dass man täglich 8 Gläser Wasser trinkt?! Es mag überraschend klingen, doch dieser Rat hat in dieser Allgemeinheit eigentlich nicht viel zu sagen, da es bei jeder Person völlig subjektiv und verschieden ist. So spielen beispielsweise das Ausmaß der körperlichen Anstrengung, das Klima, in dem man sich befindet, und vor allem die Ernährung eine wesentliche Rolle. Jemand mit Ernährungsgewohnheiten, die reich an frischem Obst und Gemüse sind, muss tatsächlich viel weniger Wasser konsumieren als eine Person, die eine der zahlreichen Standarddiäten oder ähnliches befolgt.

 

 

 

 

 

Warum es bei der Hydratation, also dem Flüssigkeitshaushalt, um die Flüssigkeitsmenge geht, die man im Körper speichert, und nicht um das Wasser, das man trinkt

 

 

 

Wenn wir geboren werden, besteht unser Körper zu 75% aus Wasser, doch wenn wir ein mittleres Alter erreichen, beträgt der Wassergehalt unseres Körpers mitunter nur noch 50%. Unsere Zellen verlieren mit zunehmendem Alter Wasser, während unser Wohlbefinden durch die Fähigkeit unserer Zellen bestimmt wird, Wasser zu binden.

Ohne ausreichend Wasser verschlechtert sich unsere Hautzellenstruktur und hinterlässt sichtbare Zeichen der Hautalterung wie feine Linien, Falten und schlaffe Haut. Glücklicherweise enthält das Wasser in Obst und Gemüse Nährstoffe und strukturiertes Wasser, um unsere Zellen zu nähren und mit Feuchtigkeit zu versorgen, was eine gesunde, geschmeidige und strahlende Haut verleiht.

Viele von uns bekommen jedoch nicht genug frisches Obst und Gemüse in ihrer Ernährung, um den Durst der Zellen zu stillen, und sind daher stark unterhydratisiert. Die meisten denken beim Thema Flüssigkeitszufuhr wahrscheinlich an Trinkwasser oder Sportgetränke, doch was der Körper wirklich braucht, um von innen nach außen mit Flüssigkeit versorgt zu werden, sind reichlich Obst und Gemüse in der Ernährung. Im nachstehenden Bild kann man sehen, wie gut manches Obst und Gemüse unseren Körper mit Feuchtigkeit versorgt.

 

 

 

 

 

 

 

Warum ist die Flüssigkeitszufuhr aus Obst und Gemüse dem Trinken von Wasser überlegen?

 

 

 

Laut dem Gründer von ‚The Science of Cellular Water‘, Dr. Howard Murad, passiert das Wasser, das man trinkt, lediglich „durch einen hindurch“ und nimmt dabei alle Nährstoffe mit. Beim Flüssigkeitshaushalt geht es indes offensichtlich um das Wasser, das man im Körper behält, und nicht um das Wasser, das man trinkt.

Moleküle, die den Eintritt von Wasser in die Zellen wesentlich erleichtern, umgeben das Wasser, das natürlicherweise in Obst und Gemüse enthalten ist. Aus diesem Grund bezeichnet Dr. Murad diese Art von Wasser als zellulares Wasser. Zellulares Wasser zieht langsam ein und versorgt uneren Körper nachhaltig mit Feuchtigkeit. Genau aus diesem Grund empfiehlt er, „Wasser zu essen“, und zwar in Form von frischem Obst und Gemüse, um den gesamten Körper, einschließlich der Zellen, mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Die meisten Lebensmittel enthalten etwas Wasser, aber pflanzliche Lebensmittel enthalten mehr, und frische oder rohe pflanzliche Lebensmittel enthalten noch mehr. Wenn man sein Wasser in Form von frischem Obst und Gemüse zu sich nimmt, erhält man auch eine Dosis Antioxidantien und entzündungshemmende Wirkstoffe, wie etwa Ballaststoffe. Wenn man diese Nahrungsmittel kocht, verringert sich die Menge des in ihnen enthaltenen Wassergehalts. Um die optimale Feuchtigkeitsversorgung aus diesen Lebensmitteln zu erhalten, sollte man sie roh, ganz, gemischt oder als Saft verzehren.

 

 

 

 

 

 Die ständige Konzentration auf Wasser bewirkt, dass wir unzureichend feuchtigkeitsversorgt bleiben

 

 

 

Wie wär’s mit einem Gegenbild? Dies ist nur eine der vielen allgemein akzeptierten Ansichten über die Gesundheit, die ziemlich weit zurückliegen. Mit all dem Augenmerk auf das Trinken von Wasser werden wir dehydriert. Es ist Zeit, unser Wasser „zu essen“, anstatt es zu trinken, oder zumindest zusätzlich zum Trinken. Und man stellt rasch fest, dass man umso weniger Wasser trinken muss, je mehr frisches Obst und Gemüse man zu sich nimmt.

Mehr Obst und Gemüse ist nie eine schlechte Idee, da es so viel mehr Vorteile bietet, als nur den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen. Am besten Bio-Produkte wählen, wann immer dies möglich ist.

Wir wollten uns stets daran erinnern, dass unsere Gesundheit unser größter Reichtum ist!

 

 

 

 

 

 

 

quelle

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.