Ein Geschenk an die Menschheit: Anhand dieses Kannabisöl-Rezeptes wurden mehr als 5000 Menschen vom Krebs geheilt. (VIDEO)

Ein Geschenk an die Menschheit: Anhand dieses Kannabisöl-Rezeptes wurden mehr als 5000 Menschen vom Krebs geheilt. (VIDEO)

 

 

 

(Gießen Sie heißes Öl in eine Flasche, oder (wie im Video-Clip gezeigt) in eine Plastikspritze ein. Kaltgewordenes Öl hat eine dickflüssige Konsistenz und sieht optisch wie Fett aus)

 

 

Der Kanadier Rick Simpson, Aktivist und Befürwörter von Marihuana als Heilmittel, der schon über 5000 Menschen vom Krebs geheilt hat, einschließlich sich selbst, hat auf seinen offiziellen Webseiten das Rezept zur Herstellung vom Kannabisöl hochgeladen. Seiner Behauptung nach kann jedermann das Öl zu Hause zubereiten. Das Experiment ist aber wegen möglicher chemischer Reaktionen sehr gefährlich. Deshalb beschreiben wir den Herstellungsprozess hier detailliert, begleitet vom passenden Video-Clip. Simpson behauptet dass auf diese Weise zubereitetes Öl nicht nur gegen Krebs heilend wirkt, sondern auch gegen Diabetes, Arterioskleroze, Multiple Sklerose, Epilepsie, Asthma und Psoriasis.

 

Ein Geschenk an die Menschheit: Anhand dieses Kannabisöl-Rezeptes wurden mehr als 5000 Menschen vom Krebs geheilt. (VIDEO)

 

 

 

Hier das Rezept:

 

  1. Geben Sie das getrocknete Material (die Pflanzen) in eine Schüssel.
  2. Füllen Sie die Schüssel mit dem passenden Lösungsmittel. Simpson benutzt reines Erdöl, das aber sehr teuer ist. Als Ersatz können Sie ganz normalen Isopropylalkohol aus der Apotheke nehmen. Der Alkohol absorbiert mehr Chlorophyll aus den Pflanzen als das Erdöl so dass das Öl eine dunklere Farbe hat. Wenn man das Öl richtig zubereitet, wird es überhaupt keine oder ganz wenige Restbestände des Lösungsmittels in sich beinhalten. Man braucht ca. 8 Liter Lösungsmittel auf ein halbes Kilo Pflanzen für das Lösen von THC.
  3. Zerquetschen Sie die Pflanzen mit einem Stab oder Ähnlichem.
  4. Die Pflanzen sollen ganz in das Lösungsmittel eingetaucht sein. Während des Zerquetschungsprozesses löst sich THC von den Pflanzen und das Lösungsmittel nimmt THC in sich auf.
  5. Führen Sie den Prozess fort, drei Minuten lang.
  6. Gießen Sie die Mischung (ohne Pflanzen) in eine andere Schüssel um. Nach dem kann man festhalten dass 80 Prozent des THC aus den Pflanzen gelöst wurden.
  7. Zweites Ausspülen-Füllen Sie die Schüssel mit den Pflanzen wieder mit Lösungsmittel und quetschen sie drei Minuten lang um die übrigen 20 Prozent des THC aus den Pflanzen rauszuholen.
  8. Gießen Sie die Mischung (wieder ohne Pflanzen) in die Schüssel mit der schon bereitstehenden Mischung um.
  9. Entfernen Sie die Pflanzen, da sie nicht mehr gebraucht werden.
  10. Gießen Sie die Mischung mit Hilfe von Filterkaffeetüte dann in eine neue, leere Schüssel um.
  11. Lassen Sie die Mischung kochen damit das Lösungsmittel verdunstet.
  12. Machen Sie dann eine neue Schüssel mit der Mischung voll, bis zu (maximal) ¾ des Schüsselvolumens. Achten Sie darauf dass der Raum gute Durchlüftung haben muss und setzen Sie zusätzlich einen Ventilator in Gang, da die Dünste die entstehen hochentzündlich sind. Nehmen Sie einen sicheren Abstand von den erhitzten Elementen im Raum.
  13. Erhitzen Sie die Mischung auf hoher Temperatur.
  14. Da durch starkes Erhitzen das Lösungsmittel verdunstet, sinkt der Ölstand. Gießen Sie die Mischung immer wieder nach, aber immer maximal bis zu ¾ des Schüsselvolumens.
  15. Wenn fast alles verdunstet ist, geben Sie ein paar Tropfen Wasser der Mischung bei. Die Wassermenge hängt vom Gewicht der Pflanzen ab zu Beginn der Herstellung. Wenn Sie Öl von einem halben Kilo Pflanzen gewinnen wollen, sollen Sie, nach Simpson, 10 Tropfen Wasser dazugeben.
  16. Wenn der Ölpegel in der Schüssel ca. 25 mm beträgt, ziehen Sie Schutzhandschuhe an und drehen Sie die Schüssel sanft damit alles schön vermischt wird.
  17. Drehen Sie die Schüssel bei gleichem Tempo bis das Lösungsmittel ganz verdunstet und in der Schüssel reines Öl bleibt. Die Temperatur des Öls sollte in keinem Moment höher als 140 Grad Celsius betragen.
  18. Gießen Sie das Öl vorsichtig in eine Metallschüssel um.
  19. Setzten sie die Metallschüssel auf ein Dörrgerät (Dehydrator) oder auf ein Gerät das leicht erhitzt. Lassen Sie einige Stunden erhitzen bis das ganze Wasser und andere Flüssigkeiten verdunsten. Wenn Sie keine Aktivität mehr an der Öloberfläche sehen ist das Öl fertig zubereitet.
  20. Gießen Sie das Öl in eine Flasche oder, wie im Video-Clip, in eine Plastikspritze.

 

 

 

 

 

Kaltgewordenes Öl hat eine dickflüssige Konsistenz und sieht optisch wie Fett aus.

 

Quelle: Youtube

1,681 total views, 8 views today

alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.