Dieser „natürliche Inhaltsstoff“ sollte um jeden Preis vermieden werden

Dieser „natürliche Inhaltsstoff“ sollte um jeden Preis vermieden werden

 

 

 

 

Hersteller können “Carrageen” zu Produkten wie Joghurt, Milch und Eiscreme hinzufügen, um Nahrungsmitteln eine dichtere, cremigere Konsistenz zu verleihen. Es wurde auch als ein Mittel bei fettarmen Produkten und Ersatzstoffen für Molkereiprodukte wie Soja und Kokosmilch hinzugefügt, um eine natürliche Trennung der Inhaltsstoffe während der Lagerung zu vermeiden.

 

 

 

 

Carrageen ist ein aus Rotalgen gewonnener natürlicher Inhaltsstoff. Laut Prevention scheint Carrageen „besonders schädlich für das Verdauungssystem zu sein, indem es eine Immunreaktion auslöst, die derjenigen ähnlich ist, die im Körper geschieht, wenn er von Krankheitserregern wie Salmonellen angegriffen wird“.

 

 

 

 

In vielen verarbeiteten Lebensmitteln steckt „Carrageen“.

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Carrageen Entzündungen verursacht, krebserregend ist und mit Diabetes, bösartigen Tumoren, fötaler Toxizität, Geburtsschäden, Polypen und Colitis ulcerosa in Zusammenhang steht. Joanne Tobacman, Doktorin der Medizin von der University of Illinois School of Medicine, brachte Carrageen bei Versuchstieren mit Magen-Darm-Krebs in Zusammenhang.

 

 

 

 

Bedenken wegen der Sicherheit von Carrageen wurden erstmals in den 1960ern erhoben und jahrzehntelang haben Aktivisten darauf hingearbeitet, damit Carrageen von der Liste der durch die FDA (Food and Drug Administration/US-Lebens- und Arzneimittelbehörde) zu verbannen.

Die Aktivistengruppe für die Überprüfung von biologischen Lebensmitteln Cornucopia führt derzeit im Rahmen einer Petition zum Verbot von Carrageen eine Unterschriftensammlung durch. Dennoch ist das Geschäft mit dem aus Meeresalgen gewonnenen Carrageen eine Industrie im Umfang von 250 Millionen Dollar und von Konzernen finanzierte Forschungen, die den Nachweis erbringen sollen, dass der Inhaltsstoff sicher ist, halten weiterhin an.

 

 

 

 

Auch in vielen Joghurt-Sorten wird Carrageen als Zusatsstoff verwendet.

Abgesehen von seiner Verwendung bei Molkereiprodukten ist Carrageen auch als üblicher Inhaltsstoff bei Säuglingsfertignahrung, Delikatess-Fleischwaren, veganen Gelkapseln, Tiefkühlgerichten, Schokolade, Tofu, Suppen, Brühen und Nährstoffgetränken bekannt. Es wurde auch bei Hygieneprodukten einschließlich Zahnpasta gefunden.

 

 

 

Carrageen wird bei konventioneller Medizin dazu benutzt, um alles Mögliche zu behandeln, angefangen von Husten bis hin zu Darmproblemen. Berichten zufolge wird die Säureform, die bekannt dafür ist, Schmerzen und Schwellungen zu lindern, üblicherweise als Ballaststoff und zur Behandlung von peptischen Geschwüren benutzt.

 

 

 

 

 

quelle

 1,784 total views,  4 views today

Spread the love

alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert