Bilder von märchenhaften Wildpferden in Island

Bilder von märchenhaften Wildpferden in Island

Wie aus einem Fantasy-Film: Fotograf fängt Bilder von märchenhaften wilden Pferden in Island ein

 

 

 

Diese Bilderserie zeigt die einzigartige Schönheit von Islands Pferden in ihrem natürlichen Element und entführt den Betrachter in eine Welt der Fantasie und des Mythos.

 

 

 

Bildergebnis für drewdoggettphotography horses island

drewdoggettphotography

 

 

 

 

 

Der in South Carolina lebende Künstler Drew Doggett hatte seine Karriere zunächst in der Modefotografie begonnen. Heute reist Doggett jedoch um die Welt und sucht und fotografiert erstaunliche Landschaften und Porträts von Kulturen, Menschen und Gemeinschaften mit den Techniken, die er in seiner früheren Karriere gelernt hat. Seine Reisen führten ihn bereits zu so faszinierenden und abgelegenen Orten wie dem Himalaya, Äthiopien und zuletzt nach Island.

drewdoggettphotography

 

 

 

 

 

Doggetts Faszination für die legendären Islandpferde führte zu einer Expedition in das mystische Land, wo er die Schönheit dieser Pferde und die unglaublichen Landschaften einfing, in denen sie leben.

 

 

Die daraus entstandene Serie ‘In the Realm of Legends’ [” Im Reich der Mythen”] zeigt die einzigartige Schönheit der Pferde in ihrem natürlichen Element und entführt den Betrachter in eine vergangene Welt von Fantasie und Mythos, in der man sich nicht wundern würde, einem Wikinger zu begegnen.

drewdoggettphotography

 

 

 

 

 

Das Islandpferd ist eine der ältesten Pferderassen der Welt und war im 9. und 10. Jahrhundert von den Wikingern nach Island gebracht worden. Seit fast 1.000 Jahren hat keine andere Pferderasse den Boden Islands betreten, wodurch Krankheiten von der Insel ferngehalten wurden und sich das vollkommen reinrassige Pferd entwickelt hat. Kein anderes Pferd ist im Land erlaubt, und wenn ein Pferd einmal aus Island exportiert wird, darf es niemals zurückkehren.

 

 

 

 

 

 

Am Leben und der Geschichte der Menschen in Island besteht weltweit sehr großes Interesse. Während das Islandpferd für den Export gezüchtet wird, werden sie hauptsächlich als Begleiter und zum Reiten verwendet. Diejenigen, die Erfahrung im Reiten anderer Rassen haben, werden bestätigen, dass Islandpferde die besten Reitpferde der Welt sind.

 

 

 

 

 

 

Laut der offiziellen Webseite ‘Horses of Iceland’ [“Islands Pferde”]  “besteht das Ziel der Zucht isländischer Pferde darin, ein gesundes, fruchtbares und langlebiges Reitpferd hervorzubringen. Robust, elegant und vielseitig mit fünf hervorragenden Gangarten. Der Körperbau sollte ein optimales natürliches Gleichgewicht bieten, und die Bewegungen sollten in allen Gängen geschmeidig, gleichmäßig hoch und raumgreifend sein und ein elegantes und kraftvolles Bild ergeben.”

drewdoggettphotography

 

 

 

 

 

Die meisten Islandpferde, die als Gangpferderasse bezeichnet werden, haben neben Gehen, Trab, Traverse und Galopp zwei zusätzliche natürliche Gangarten, die als Tölt und Rennpass bezeichnet werden. Die meisten werden bereits mit fünf Gangarten geboren, während einigen der Rennpass fehlt und sie als viergangig gelten.

Islandpferde variieren in der Größe von etwa 130 cm bis über 150 cm am höchsten Widerristpunkt und sind mit über 40 Farben und bis zu 100 Variationen eine der farbenfrohsten Pferderassen der Welt.

 

Diese wirklich einzigartigen Pferde sind weltweit wegen ihres Charakters geschätzt. Sie sind freundlich, mit hoher Auffassungsgabe und Lernbereitschaft, sowie abenteuerlustig und klug. Sie sind normalerweise leicht zu handhaben, da sie Kraft und Ausdauer für lange Strecken in schwierigem Gelände benötigen. Ihre Vielseitigkeit ermöglicht es ihnen, für Wettkämpfe auf höchstem Niveau eingesetzt zu werden und einen jungen, unerfahrenen Reiter dennoch sicher zu tragen.

 

Pferde sollten frei bleiben <3

 

Quellen:

Home

 

https://www.horsesoficeland.is/the-icelandic-horse/breeding#

686 total views, 4 views today

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.