Aknepatientin findet nach 8 Leidensjahren Heilung durch CANNABIS-Öl

Aknepatientin findet nach 8 Leidensjahren Heilung durch CANNABIS-Öl

 

 

 

 

 

Eine Frau, die acht Jahre lang an so schlimmer Akne gelitten hat, dass die Leute sie als „Narben-Monster“ bezeichneten, hat es geschafft, ihre Schönheitsfehler mit dem Cannabisextrakt CBD-Öl zu beseitigen.

Emily McClarron aus Rayleigh in Essex war mit ihrem Latein am Ende, nachdem sie verschiedene Medikamente und Hausmittel ausprobiert hatte, aber nichts gefunden hatte, was half.

Sie war so betroffen über ihr Aussehen, dass sie nicht in der Öffentlichkeit gesehen werden wollte und wagte es nicht, Kneipenbesuche zu unternehmen oder etwa mit ihrem Freund Essen zu gehen.

Seitdem sie mit CBD-Ölkapseln begonnen hat – ein legales Kräuterheilmittel aus der Marihuana-Pflanze –, haben sich die wunden, roten Flecken beruhigt und die junge Frau ist ins Leben zurückgekehrt.

 

 

 

 

 

Sie fühlt sich jetzt selbstsicher, um ungeschminkt in die Öffentlichkeit zu gehen und sagte: „Es gibt vielleicht nicht viele wissenschaftliche Studien darüber, aber es hat auf jeden Fall bei mir funktioniert.“

Sie ist so überzeugt davon, wie gut es wirkt, dass sie sich selbstständig gemacht hat, um die Kapseln an andere Menschen in ganz Großbritannien zu verkaufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Emily McClarron, 25, hatte eine so schwere Akne, dass die Leute sie „Pizzagesicht“ und „Narben-Monster“ nannten, und sie litt acht Jahre lang unter der peinlichen Hauterkrankung

 

Frau McClarron, die während ihres Kampfes gegen die schwere Akne grausamerweise als „Pizzagesicht“ und „Narben-Monster“ beschimpft wurde, war so selbstunsicher geworden, dass sie das Haus nicht mehr verlassen mochte.

Als im Alter von 17 Jahren bei ihr zum ersten Mal hartnäckige, üble Flecken auf ihren Wangen und ihrem Kinn ausbrachen, begann sie damit, unermüdlich durch jede Hautbehandlung zu gehen, die sie finden konnte.

„Es war schrecklich“, sagte sie. „Ich habe alles versucht, aber nichts schien zu helfen.

„Ich versuchte, die Stellen mit Make-up zu verschönern und fühlte mich doch so niedergeschlagen und deprimiert darüber, wie ich aussah. Alles, was ich sah, wenn ich in den Spiegel schaute, war die Akne.“

Im Laufe der Jahre wurde der junge Frau, die als Lagerverwalterin arbeitet, so ziemlich alles verschrieben, von Antibiotika bis hin zu Gelen, um ihre rote Haut zu lindern, aber nichts davon funktionierte.

 

Nachdem sie jahrelang alles ausprobiert hatte, von Antibiotika bis hin zu hausgemachten Gesichtswaschmitteln, begann sie, CBD-Ölkapseln einzunehmen.

Cannabidiol, abgekürzt als CBD, ist ein legales pflanzliches Heilmittel, das aus Cannabis hergestellt wird und nicht die verbotene Zutat THC enthält, von der Menschen „high“ werden.

Frau McClarron führte dazu aus: „Durch die Cannabiskapseln fühle ich mich entspannter, und ich weiß, dass Stress ein großer Auslöser für meine Hautentzündungen war.

 

 

 

 

CBD-Öl heilt Akne

CBD-Öl heilt Akne

 

 

 

 

Emily McClarron, die hier mit ihrem langjährigen Partner Connor Lepine (27) fotografiert wurde, sagt, dass CBD-Ölkapseln ihre Haut so gut gereinigt haben, dass sie sich jetzt sicher genug fühlt, ohne Make-up auszugehen, nachdem sie zuvor so schlimme Hautprobleme hatte, dasss sie Angst hatte, auszugehen

 

—————

WAS IST CBD-ÖL UND IST ES IN GROSSBRITANNIEN LEGAL?

Die Regierung in Großbritannien hat den Kauf von CBD-Nahrungsergänzungsmitteln im Jahr 2016 legalisiert.

CBD-Öl ist seither ein legales Cannabinoid, das in Großbritannien verkauft werden darf.

CBD enthält weniger als 0,2 Prozent der psychoaktiven Substanz THC.

Obwohl man davon ausging, dass das Öl einige medizinische Eigenschaften hat, einschließlich der Linderung von Entzündungen, Schmerzen und Angstzuständen, gibt es bislang keine schlüssige Forschung dazu.

Lieferanten in England und Wales müssen eine Lizenz für den Vertrieb von CBD als Arzneimittel erwerben.

Hersteller können die strengen Vorschriften umgehen, indem sie es als Nahrungsergänzungsmittel verkaufen. Dabei wird der langwierige Prozess der Erlangung einer Arzneimittelzulassung umgangen.

CBD-Produkte gibt es in vielen Formen. Am beliebtesten ist ein Öl, das Benutzer unter die Zunge sprühen, oder Gel-Tabletten, die im Mund langsam schmelzen.

Regierungsberater des Gesundheitsministeriums stellten fest, dass CBD eine „Wiederherstellung, Korrektur oder Modifizierung“ des Menschen bewirkt.

Cannabisöl, das sich von CBD-Öl unterscheidet, weil es THC enthält – das ist die Verbindung, die Verbraucher „high“ macht – ist nach britischem Recht illegal.

Billy Caldwell aus Castlederg, Nordirland, machte im vergangenen April Schlagzeilen, als er der erste Brite wurde, dem dies offiziell im NHS Gesundheitssystem verordnet wurde.

Cannabisöl, das Berichten zufolge keine Nebenwirkungen hat, beeinflusst die Freisetzung und Aufnahme von Wohlfühlsubstanzen wie Dopamin und Serotonin im Körper.

—————

„Ich habe online gelesen, dass Cannabisöl Entzündungen lindern, Schmerzen lindern und Ängste reduzieren kann.“

„Es gibt vielleicht nicht viele abschließende wissenschaftliche Studien darüber, aber es hat auf jeden Fall bei mir funktioniert.“

 

Die erfolgreiche CBD-Ölbehandlung war eine riesige Erleichterung für Frau McClarron, die seit neun Jahren mit dem Verputzer Connor Lepine (27) zusammen ist, nachdem andere Therapien zuvor versagt hatten und die Krankheit ihr soziales Leben beeinträchtigte.

 

 

 

 

 

„Ich hatte schlechte Reaktionen auf alles“, sagte sie. Ich hatte Ausschlag am ganzen Körper und mein Gesicht schwoll an, als wäre ich von einer Wespe gestochen worden.

„Bei einem Gel hatte ich sogar ein Gefühl, als sei die oberste Hautschicht abgebrannt.

Ich bat meinen Arzt, mich an einen Dermatologen zu überweisen, in der Hoffnung, sie könnten etwas anderes vorschlagen. Ich bin fast verrückt geworden. Meine Haut war so schlecht, dass mich Fremde fragten: „Was ist los mit Deiner Haut?“, Sie nannten mich „Narben-Monster“ und „Pizzagesicht“, was zu hören sehr weh tat.“

 

 

 

 

CBD-Öl heilt Akne

CBD-Öl heilt Akne

 

 

 

 

 

 

Die junge Frau litt acht Jahre lang an Akne, nachdem sie mit 17 Jahren erstmals schmerzhafte rote Flecken bekam – sie versuchte verschiedene Antibiotika und Hautbehandlungen, aber nichts half ihr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das starke Akne-Medikament Roaccutane lehnte sie ab, da es zu Depressionen führen kann und sie aufgrund ihrer Haut bereits sehr unglücklich war

 Schließlich wurde Frau McClarron Anfang dieses Jahres nach acht Jahren des Leidens an einen Spezialisten überwiesen, der ihr das starke Aknemedikament Roaccutane empfahl.

„Ich wusste, dass ich das Medikament nicht wollte, da es, obwohl es bei vielen Menschen wirkt, mit vielen schlechten Warnungen vor Nebenwirkungen einhergeht, einschließlich Depressionen und Stimmungsschwankungen“, erklärte sie.

 

 

 

 

 

WAS IST CBD? 

CBD – Cannabidiol – ist ein konzentrierter Extrakt der Cannabispflanze, der normalerweise in Ölform vorliegt.

Es enthält nicht die als THC bekannte Substanz ist, die den Menschen einen Rausch verleiht und Cannabis in Großbritannien illegal macht.

Es ist nichts darüber bekannt, dass CBD etwa psychoaktive Wirkungen hervorruft. Daher ist es attraktiv für Menschen, die glauben, dass Cannabis andere Vorteile hat.

Obwohl noch nicht viel wissenschaftliche Forschung betrieben wurde, verwenden die Menschen das Öl, weil sie glauben, dass es bei Erkrankungen wie Akne, Schmerzen, Alzheimer und Krebs hilft, sowie wegen seiner offensichtlichen Vorzüge hinsichtlich Lernen und Gedächtnis.

Medikamente auf Cannabis-Basis haben sich auch bei der Behandlung von Epilepsie als vielversprechend erwiesen.

Forbes hatte 2016 berichtet, dass CBD-Produkte bis 2020 einen Umsatz von 2,2 Mrd. US-Dollar ausmachen werden.

„Ich war wegen meiner Haut eh schon ziemlich niedergeschlagen und wollte nicht riskieren, mich noch schlechter zu fühlen.“

Sowohl ihre geistige Gesundheit als auch ihr soziales Leben litten unter Emilys Akne.

Sie fuhr fort: „Mein Partner hat mich gebeten, in die Kneipe zu gehen oder zu Abend zu essen, aber ich wollte das Haus nicht verlassen. Meine Angst wurde schlimmer, da ich so unsicher darüber war, wie ich aussah. Connor versicherte mir, dass ich wunderschön aussehe, doch ich habe es nicht geglaubt.“

 

 

 

 

 

Hilflos sah sie sie in ihrem Küchenschrank um und begann, ihre eigenen Hautpflegeprodukte herzustellen.

„Ich wollte keine wirklich starke Droge in meinen Körper geben, wusste aber nicht, was ich sonst tun sollte“, sagte sie. „Also begann ich online zu erforschen, wie man Akne behandelt, und las, dass Honig und Kurkuma helfen können. Ich war, ehrlich gesagt an dem Punkt, an dem ich alles versucht hätte.“

Sie mischte also die beiden Zutaten zusammen und begann damit, diese Zubereitung als Gesichtsmaske zu verwenden. Dann stellte sie ein Gesichtswaschmittel aus Honig, Jojobaöl, Nachtkerzenöl und Lavendelöl her.

Als sie vor drei Monaten zwar eine Veränderung ihrer Haut, aber keine wirkliche Verwandlung, bemerkte, entdeckte sie Cannabiskapseln und begann, täglich eine Tablette mit 10 mg einzunehmen. Sie enthielten CBD-Öl, das die Menschen nicht high macht und legal ist, und bemerkte allmählich, dass ihr Stresslevel – ein Auslöser für ihre Akne  – fiel.

Nachdem sie versucht hatte, ihre eigenen Gesichtsmasken herzustellen, begann Frau McClarron (im Bild mit Herrn Lepine), täglich eine 10 mg CBD-Kapsel einzunehmen, und sie stellte rasch eine Besserung ihres Teints fest

 

 

 

 

Sie sagte, dass das CBD sie nicht geheilt habe, aber ihre Akne völlig unter Kontrolle gebracht habe, und sie ist so überzeugt von seinen Vorteilen, dass sie damit begonnen hat, die Kapseln online an andere zu verkaufen

 Sie fuhr fort: „Seit ich angefangen habe, die Kapseln in Kombination mit hausgemachten Hautprodukten einzunehmen, sagen mir die Leute, wie erstaunlich meine Haut aussieht. Wenn ich ihnen sage, dass es an Cannabiskapseln liegt, fragen sie, ob es legal ist, was es natürlich ist.

Wenn ich mich vorher ängstlich gefühlt hatte, bekam ich einen wirklich schlimmen Ausbruch, aber durch die Tabletten fühle ich mich viel ruhiger, sodass ich nicht mehr diese schreckliche Akne-Effekte bekomme.“

 

„Das Cannabis hat mich nicht geheilt, aber es hat mir ein für alle Mal geholfen, die Kontrolle über meine schwere Akne zu übernehmen.“

Jetzt möchte Emily McClarron sogar ihre hausgemachten Hautprodukte verkaufen, um anderen zu helfen, und sie vertreibt bereits Cannabisölkapseln in ganz Großbritannien.

Sie erläutert: „Jetzt geht es meiner Haut um 99 Prozent besser.

 

 

 

 

Ich habe immer noch Narben, aber jetzt konnte ich mich behandeln lassen, sie zu verbessern, und bin sogar zuversichtlich, dass ich ohne Make-up ausgehen kann, was ich noch nie zuvor getan habe.

Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem es mir egal ist, was die Leute denken. Ich bin so glücklich, wie ich bin.“

 

 

 

 

 

 

 

quelle

 

369 total views, 35 views today

alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.