10 Antivirale Kräuter zur Bekämpfung von Infektionen

10 Antivirale Kräuter zur Bekämpfung von Infektionen

Antivirale Kräuter

Was haben Holunderbeeren, Oregano und Süßholzwurzel gemeinsam?

 

 

Nun, wir haben eine Frucht, ein Blatt und eine Wurzel, also vielleicht nicht viel?

Aber, nein! Tatsächlich haben unter anderem diese Kräuter alle antivirale Eigenschaften, die dem Körper helfen, Infektionen abzuwehren.

Es ist kein Geheimnis, dass Viren bei menschlichen Krankheiten eine wichtige Rolle spielen.

Glücklicherweise stärken antivirale Kräuter das Immunsystem und senken so Entzündungen, gleichen gute und schlechte Bakterien aus und wirken Viren entgegen, die Grippe, Erkältungen und andere Krankheiten verursachen.

Hier sind 10 Antivirale Kräuter zur Bekämpfung von Infektionen

1. Holunderbeeren

Holunderbeeren spielen oft eine herausragende Rolle bei rezeptfreien Arzneimitteln gegen Erkältung und Husten.

Aber Holunderbeerenextrakt unterstützt sogar das Immunsystem gegen virulentere Viren.

So hat beispielsweise eine im Journal of Alternative and Complementary Medicine veröffentlichte Studie ergeben, dass Holunderbeeren zur Behandlung von Influenza A und B eingesetzt werden können.

10 Antivirale Kräuter zur Bekämpfung von Infektionen

2. Echinacea/Sonnenhut

Echinacea, auch bekannt als Sonnenhut, hat seine Anhänger.

Als antivirales Kraut enthält Echinacea starke Phytochemikalien, die helfen, Virusinfektionen zu bekämpfen und sogar Tumore zu reduzieren.

Darüber hinaus hat das Kraut die Fähigkeit, das Eindringen von Bakterien in gesunde Zellen zu verhindern, was das Risiko der Entwicklung von Infektionen stark reduziert.

 

 

 

3. Knoblauch

Hier ist etwas, das du wahrscheinlich gerade in deiner Küche hast: Knoblauch.

Knoblauch ist bekannt für seine starken entzündungshemmenden, antimykotischen und antibakteriellen Eigenschaften.

Knoblauch kann auch helfen, Bluthochdruck zu regulieren, Ohrenentzündungen zu behandeln, Haarausfall zu reduzieren, die kardiovaskuläre Gesundheit zu verbessern und sogar das Krebsrisiko zu senken.

Wow! Studien haben gezeigt, dass Knoblauch bei der Bekämpfung von Infektionen helfen kann, indem er schädliche Mikroorganismen im Körper abtötet.

4. Ringelblume

Wie andere antivirale Kräuter kann die Ringelblume unter anderem Entzündungen bekämpfen und Schäden durch freie Radikale verhindern.

Häufig als Volksheilmittel eingesetzt, bekämpft Ringelblume Infektionen und beruhigt gereizte Haut.

Die flavonoiden Antioxidantien in der Ringelblume können auch bei der Behandlung einer Ohrenentzündung helfen.

Durch die Bekämpfung von Bakterien können die Blütenblätter der Ringelblume dazu beitragen, die Heilung von Schnittwunden, Verbrennungen und anderen Wunden zu beschleunigen.

5. Astragaluswurzel (Bocksdorn)

Viele pflanzliche Heilmittel stammen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und Ayurveda.

Die Astragaluswurzel ist eine von denen mit vielen Vorteilen.

Zum Beispiel hilft Astragalus, Krankheiten wie Grippe und Erkältung vorzubeugen.

Das Kraut hat starke antivirale Eigenschaften, die das Immunsystem stärken und Infektionen bekämpfen.

Studien haben gezeigt, dass die Astragaluswurzel auch zur Senkung des Cortisolspiegels und zur Heilung von Schnittwunden eingesetzt werden kann.

6. Katzenkralle

Zu den antiviralen Kräutern gehört die Katzenkralle, die als natürliches Heilmittel für viele Viren, einschließlich Herpes, eingesetzt werden kann.

Die Katzenkralle hat starke antivirale Eigenschaften, die bei der Behandlung von Fieber, Magengeschwüren und Verdauungsproblemen, einschließlich Reizdarmsyndrom, Colitis und Leaky-Gut-Syndrom, helfen können.

Das Kraut wirkt auch als natürliche Behandlung von Arthritis-Symptomen.

7. Ingwer

Du hast doch gehört, dass Ingwer gut für dich ist, oder?

Vielleicht besser bekannt dafür, bei Übelkeit zu helfen, besitzt Ingwer auch antivirale Eigenschaften.

Häufig in der ayurvedischen Medizin verwendet, hat Ingwer eine natürliche wärmende Wirkung auf den Körper.

Er reinigt das Lymphsystem und befreit den Körper von Giftstoffen, die Virus-, Pilz- und Bakterieninfektionen verursachen können.

Ingwer kann auch helfen, Übelkeit zu lindern, Schmerzen zu reduzieren und Diabetes-Symptome zu verbessern.

8. Süßholzwurzel

Zu den wirkungsvollen antiviralen Kräutern gehört auch die Süßholzwurzel.

Wie all diese erstaunlichen Pflanzen enthält die Süßholzwurzel Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und Schäden durch freie Radikale verhindern helfen.

Die Süßholzwurzel kann auch als natürliches Mittel gegen Halsschmerzen verwendet werden.

9. Olivenblatt

Olivenbaumblätter, insbesondere Olivenblattextrakt, unterstützen die Zellen und schützen vor einer Vielzahl von Mikroben.

Tatsächlich hat das Olivenblatt, wie andere antivirale Kräuter auch, die Fähigkeit, Infektionen zu behandeln.

Es ist kaum zu glauben, dass dieses medizinische Nahrungsmittel als landwirtschaftliches Abfallprodukt angesehen wird.

Die Forschung hat gezeigt, dass das Olivenblatt bei der Bekämpfung von Candida, Meningitis, Pneuonie, Hepatitis B, Tuberkulose und dem chronischen Erschöpfungssyndrom helfen kann.

10. Oregano

Zu guter Letzt taucht natürlich auch Oregano auf.

Hast du schon davon gehört, dass Mütter während der Grippesaison verdünntes Oregano-Öl auf die Füße ihrer Kinder reiben?

Dieses Volksheilmittel hat sich bewährt.

Wie andere antivirale Kräuter ist Oregano für seine starken antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften bekannt.

Dieses gewöhnliche Küchenkraut enthält Carvacol, ein entzündungshemmendes Mittel, das neben Allergien, Parasiten und sogar Tumoren auch Virusinfektionen bekämpft.

2,098 total views, 52 views today

Spread the love
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

alexandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.