DURCHRBUCH: Zweiter HIV-Patient erfolgreich von dem AIDS-verursachenden Virus befreit

 

 

Ärzte fanden heraus, dass eine Knochenmarktransplantation einen HIV-positiven Patienten von dem Virus befreit hat, das die tödliche AIDS-Krankheit verursacht. Während sie die Ergebnisse begrüßten, warnten sie zugeich, dass es noch zu früh sei, um zu sagen, er sei vollständig geheilt worden.

 

 

Slikovni rezultat za hiv virus

Forscher haben mitgeteilt, dass ein Mann, der mit dem HIV-Virus infiziert ist, das AIDS verursacht, nach einer Knochenmarktransplantation von einem HIV-resistenten Spender sich in anhaltender Genesungsphase befindet. Dies macht den Mann, der als “Londoner Patient” bekannt ist, zur zweiten Person, die jemals von dem tödlichen Virus befreit wurde, von dem weltweit etwa 37 Millionen Menschen betroffen sind.

 

 

Die Behandlung und das Ergebnis wurden im internationalen Wissenschaftsmagazin Nature veröffentlicht und werden voraussichtlich am Dienstag auf einer medizinischen Konferenz in Seattle offiziell bekannt gegeben.

Die Wissenschaftler verwendeten die gleiche Methode, die sich 2007 für einen HIV-positiven Patienten in Berlin als erfolgreich erwiesen hatte. In beiden Fällen sollte das Transplantat Blutkrebs behandeln.

“Durch das Erreichen einer Genesung nunmehr bei einem zweiten Patienten mit einem ähnlichen Ansatz haben wir gezeigt, dass der Berliner Patient keine Anomalie war”, sagte der leitende Forscher Ravindra Gupta.

 

 

 

 

Seltene genetische Veränderung

Beide HIV-positiven Patienten mit Blutkrebs erhielten Knochenmarkstammzellen von Spendern, die genetische Mutationen des als CCR5 bekannten HIV-Rezeptors haben, wodurch sie gegen das Virus resistent wurden. Wenn die infizierten Zellen des Patienten durch die mutierten ersetzt werden, scheint es, als ob HIV nach der Behandlung nicht wieder durchbricht.

Der “Londoner Patient” wurde 2003 mit HIV diagnostiziert und befindet sich seit 2012 in der antiretroviralen Therapie (ARV), wodurch das Virus zwar unterdrückt, aber nicht beseitigt wird. Nachdem er mit dem Hodgkin-Lymphom, einem tödlichen Krebs, diagnostiziert wurde, erhielt er 2016 die Knochenmarktransplantation. Er setzte dann 16 weitere Monate lang mit ARV fort, bevor er die Behandlung abbrach. Seit nunmehr 19 Monaten zeigt er keine Anzeichen des HIV-Virus.

 

 

 

 

“Praktisch geheilt”

“Es gibt keinen Virus mehr, den wir ihn ihm messen könnten. Wir können nichts entdecken “, sagte Gupta. Er warnte jedoch, dass “es zu früh ist, um zu sagen, dass er geheilt ist”, stattdessen bezeichnete er den Patienten als “praktisch geheilt” und “in Genesung”.

Der Forscher sagte, dass dieser zweite Fall einer erfolgreichen Behandlung eines HIV-Patienten helfe, das Spektrum der Behandlungsstrategien zu verfeinern, aber er betonte, dass Knochenmarktransplantationen, die gefährlich, schmerzhaft und teuer sind, keine generell praktikable Option für die HIV-Behandlung seien.

Nur 59 Prozent der Menschen, die weltweit mit HIV leben, erhalten ARV. Etwa eine Million Menschen sterben jährlich an HIV-Infektionen, und AIDS hat seit seinem Beginn in den 1980er Jahren rund 35 Millionen Menschen getötet.

Der “Londoner Patient” verlangte von seinem Ärzteteam Wahrung seiner Anonymität.

 

 

 

 

quelle

Verweise:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.